FrauenFeuerKraft
Die RäucherManufaktur


Jahreskreisfest

Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche

Der Frühlingsbeginn am 21. März

 


Die Energie dieser Zeit gibt uns Kraft etwas Neues zu beginnen uns hinauszuwagen und anzufangen.

Ich begrüße ... mein Leben ... den leuchtenden Frühling ... die Fröhlichkeit ... die Leichtigkeit ... die frische Lebendigkeit ... die Kraft des Aufbruchs ... und das erquickende HerzensGrün ...

Aufsteigen der Lebenskraft und Lebensfreude ...

Gleichgewicht, Wachstumskraft, Lebensfreude, Frühling, Sprießen, Wachsen, Leichtigkeit, Kindheit, Frische, Knospen, Vögel, Keimen, Lebenskraft

Element: Luft

Himmelsrichtung: Osten


 

 

Der Frühlingsbeginn

Die Tage werden nun spürbar länger, und auch die Wärme der Sonne wird allmählich intensiver. Jetzt sind der Tag und die Nacht gleich lang.

Es ist eine Zeit des Kampfes zwischen den Kräften des Winters, der noch nicht zu Ende ist, und denen des Frühlings, der sich nicht aufhalten lässt.

Jetzt ist die Zeit, in der die Säfte in den Bäumen steigen und die Blatt- und Blütenknospen kurz vor dem Aufbruch stehen. Auch wir können jetzt den Energieschub spüren, der aus der Erde nach oben ans Licht drängt.

Das Aufsteigen der Lebenskraft und Lebensfreude ist jetzt besonders deutlich zu spüren.

Das Samenkorn in uns, das wir zu Allerseelen in uns erträumt, zum Julfest geboren und zu Lichtmess begrüßt haben, fängt jetzt an, aus dem dunklen Grund unserer Seele zu sprießen und in die Welt hinein sichtbar zu werden.


Jetzt ist die Zeit ...

nochmal nach-, hin - zu - spüren an meiner Vision von Lichtmess.

Hat sich meine Vision schon in den letzten Wochein etwas manifestiert? Oder ist sie eher wieder in den Hintergrund geraten?

Jetzt darf sich meine junge Vision manifestieren ...

Manifestation ... Aufbruch ... Wachstum ... Keimen .... Knospen ... Sprießen

Osterei

alte Symbol der Ostara. Das Ei galt immer schon als Symbol der Wiedergeburt.

Frühjahrsgöttin Ostara

die dem Osterfest seinen Namen gab, ist die Göttin des strahlenden Lichts und des wiedererwachten Frühlings.

Reinigungsritual

in der christlichen Tradition wird am Karfreitag vor Ostern noch einmal Haus und Hof mit reinigendem Rauch gereinigt.

Birke

Im deutschen Volksglauben ist die Birke der Frühlingsbaum.

Sie verkündet die neu erwachende Lebenskraft und antizipiert die sommerliche Fülle und Freude. In einer solchen Symbolik des Neubeginns sind gleichzeitig auch Aspekte der Fruchtbarkeit mit enthalten.

Ebenso wie die Esche und die Fichte ist auch die Birke ein Weltenbaum.

Er verbindet die verschiedenen Welten miteinander. Von seinen Wurzeln angefangen, die in der Unterwelt gründen, über seinen diese Welt berührenden Stamm bis in den Wipfel, der in den Himmel und die Welt der Götter reicht, repräsentiert er den gesamten Kosmos.