FrauenFeuerKraft
Die RäucherManufaktur


Was ist Räuchern?


Räuchern hatte immer einen bedeutenden Platz in der Geschichte der Menschheit. Es gehört zu den ältesten Methoden der Duftanwendung und wurde in alten Kulturen eingesetzt, um Verbindung mit den feinstofflichen Kräften der Natur aufzunehmen.

Beim Räuchern geht es darum, den Geist der Pflanze von der Materie (Pflanzenkörper) zu lösen.

Für diesen Vorgang wird die Glut des Feuers zur Transformation verwendet.

In dieser nun geistiger Form kann sich der Pflanzengeist ungehindert verbreiten und seine Kraft entfalten.

Das Pflanzenwesen, lösgelöst durch die Glut, schenkt uns seine Kraft und hilft dadurch bei der Umsetzung der Absicht. Das Räuchern wirkt daher vor allem auf der geistigen und emotionalen Ebene.

Der Rauch unseres Räucherwerks vermag:

    • Räume, Aura und Gegenstände feinstofflich zu reinigen und die Schwingungen zu verändern
    • unsere Seele durch feine Düfte zu erfreuen und zu erheben
    • negative Energiefelder aufzulösen z.B. schlechte Stimmung nach einem Streit
    • "böse Geister" zu vertreiben (negative Gedanken und Gefühle, Wesenheiten) und "gute Geister" anzuziehen (positive oder heilige Stimmung verbreiten, positive Energie aktivieren)
    • unsere Gebete, Botschaften und Wünsche zum Himmel (in die spirituelle Welt) zu übertragen